Newsletter abonnieren
x
Erhalten Sie weitere wertvolle Tipps zum Thema Online Rekrutierung exklusiv per E-Mail.
Vielen Dank für Ihre Anmeldung!
Oops! Something went wrong while submitting the form

Keine Lust mehr Bewerbungen zu schreiben?

Wir zeigen dir, worauf es bei einer guten Bewerbung ankommt und wie du deinen Frust über Absagen in frische Motivation wandelst.

Schon wochenlang Bewerbungen geschrieben und nur Absagen, oder am Schluss gar keine Antwort vom Unternehmen erhalten? Das kann echt nervtötend sei. Aber keine Panik! In diesem Artikel zeigen wir Dir, wie Du wieder mit frischer Motivation und der nötigen Power an die Bewerbungen ran gehen kannst.

 

Warum tue ich mir das überhaupt an?

Vor lauter Bewerbungsschreiben hast Du vielleicht schon völlig vergessen, warum Du das Ganze überhaupt machst. Nimm Dir doch mal einen halben oder ganzen Tag Auszeit von dem Ganzen und überleg Dir, wo Du überhaupt hin willst. Was sind deine Ziele und Wünsche für die Zukunft? Möchtest du endlich auf eigenen Beinen stehen und dein eigenes Geld verdienen? Möchtest Du deinen Traumjob finden und völlig darin aufgehen können? Was würde Dir der neue Job ermöglichen?

Schreibe deine Ziele auf! Wünsche und Visionen zu Papier zu bringen, kann einem helfen, sie nicht aus den Augen zu verlieren und konkret darauf hinzuarbeiten.

Wenn Du jetzt nochmal über die Frage nachdenkst, warum Du dir das mit den Bewerbungen überhaupt antust, dann kannst Du diese ganz klar beantworten: Ich mache das für mich, um meine persönlichen Ziele und Wünsche zu erreichen und einen Job zu finden, der mir wirklich Spaß macht.

Außerdem setzt Du ein ganz klares Statement, wenn Du deine Bewerbungen schreibst: Du nimmst dein Leben selbst in die Hand!

 

Ich bekomme nur Absagen!

Bisher hast Du für deine Bewerbungen nur Absagen kassiert? Echt frustrierend, ABER lass Dich nicht entmutigen! Dein Frust kann auch etwas Gutes haben, denn gerade, wenn wir so richtig enttäuscht sind, kann das extrem motivieren, es sich selbst zu beweisen und es das nächste Mal NOCH besser zu machen. Werde aktiv!!! Schnapp Dir deine bisherigen Bewerbungen und schau sie Dir genauer an: Sind sie immer gleich geschrieben? Hattest Du Rechtschreibfehler drin? Hattest du alle erforderlichen Unterlagen mitgeschickt? Bist Du im Anschreiben auf die Stellenanzeige eingegangen, indem Du dich zum Beispiel darauf bezogen hast, wie deine Stärken genau zu den Anforderungen des Unternehmens passen? Was für eine Stimmung verbreitet dein Bewerbungsfoto?

Im Internet kannst Du dir neue Anregungen holen: Welche Schriftart sollte man zum Beispiel in Lebensläufen verwenden? Was solltest Du in diese unbedingt noch mit rein bringen, oder was solltest Du lieber weglassen? Wie kannst Du deine Bewerbung insgesamt noch weiter verbessern?

Schreibe Dir auf, was Du bei der nächsten Bewerbung besser machen möchtest.

Wenn Du diese dann geschrieben hast, vergleiche sie mit deinen bisher geschriebenen Bewerbungen. Bist Du stolz auf die neue Bewerbung? Ist sie ansprechender, klarer und präziser als deine alten Bewerbungen? Lege doch mal eine alte und eine neue Bewerbung einem Verwandten oder Kumpel / Freundin vor und frag, welche er oder sie besser findet.

Die ganz Mutigen greifen zum Hörer und rufen in dem Unternehmen, von dem die Absage kommt, persönlich an. Ziel ist es hierbei nicht, den Personaler doch noch von sich zu überzeugen, sondern aufrichtig um ein ehrliches Feedback zu bitten. Das kann einen echt weiterbringen! Am Ende wurde man einfach nur deshalb nicht genommen, weil man zu weit weg wohnt. Oder man bekommt doch noch den ein oder anderen wichtigen Verbesserungsvorschlag für die nächste Bewerbung mit.

Professionelle Hilfe

Du beachtest sämtliche Tipps und Tricks beim Bewerbungsschreiben, suchst ständig nach neuen Anregungen und bekommst auch von Bekannten nur positives Feedback zu deinen Bewerbungen und trotzdem rieselt es eine Absage nach der anderen?

Dann wird es vielleicht Zeit für professionelle Hilfe.

Im Internet findest Du Bewerbungscoaches in deiner Umgebung, die Dir nochmal ganz individuelle Tipps mit auf den Weg geben können, oder Du schaust Dir mal das Online Bewerbungstraining von planet-berufe.de an.

 

Werde zum Killer!

Wie Du im obigen Teil des Artikels schon gelesen hast, ist das Schreiben von Bewerbungen wichtig und nötig und etwas, was DU für DICH machst!

Es gibt aber Sachen bei dem ganzen Prozess, die extrem nervtötend sein können, wie zum Beispiel ein zu lautes Umfeld, ein unordentlicher Arbeitsplatz, ein zu langsamer Rechner....

Werde zum Killer, indem Du aktiv danach suchst, was das Erstellen, Schreiben und Gestalten deiner Bewerbungen für Dich unnötig verkompliziert und unternimm alles Dir Mögliche, um Dir ein angenehmes Umfeld für deine Arbeit zu schaffen. Manchmal reicht es einfach schon aufzuräumen, oder die bereits angesammelten Anschreiben, Absagen usw. zu sortieren. Sollte es an deinem aktuellen Platz andere Störfaktoren, wie Lärm usw. gibt, dann schnapp Dir deinen Laptop und such Dir einen neuen Platz, an dem Du in Ruhe weiter arbeiten kannst. Du hast keinen Laptop, oder nur einen sehr langsamen Rechner? Frag in deinem Bekanntenkreis nach, ob jemand einen Laptop hat, den er Dir ein paar Tage leihen könnte.

 

Realistisch planen und Deadlines setzen

Deadlines motivieren zusätzlich. Du könntest Dir zum Beispiel vornehmen mindestens 20 Bewerbungen pro Monat zu schreiben. Hast Du dein Ziel dann am Ende des Monats erreicht gibt Dir das ein richtig gutes Gefühl!

Der Trick ist generell gut und realistisch zu planen. Das man morgens keine Lust hat aufzustehen, wenn man weiß, dass man fünfzig Bewerbungen an dem Tag zu schreiben hat, ist mehr als verständlich. Durch zu hohe Anforderungen an Dich selbst, wird die Motivation schnell den Bach runter gehen und die Qualität deiner Bewerbungen leidet. Besser: Nimm Dir nur so viele Bewerbungen an einem Tag vor, wie Du auch wirklich schaffen kannst! Diesen schenkst Du dann deine volle Aufmerksamkeit und Konzentration.

Sinnvoll ist es auch einen Monatsplan oder eine Übersicht zu führen. So hast du alle Tätigkeiten, die mit dem Bewerbungsprozess zusammen hängen im Blick. Hier kannst du Dir auch eintragen, wann Du zum Beispiel in einem Unternehmen telefonisch nachhakst, ob es schon Neuigkeiten zu deiner Bewerbung gibt.

 

Mach mal Pause

Um powervoll und energiegeladen zu bleiben ist es wichtig, zwischendurch immer genug Pausen zu machen!

Nutze diese Erholungsphasen gut, indem Du dich zum Beispiel ein bisschen bewegst und frische Luft tankst. Auch ein kleiner Tapetenwechsel in der Pause ist sinnvoll. Halte doch einen gemütlichen Plausch mit deiner Familie, oder mit einer guten Freundin / einem guten Freund. Mache ein wenig Sport oder versuche zu jonglieren. Mach etwas ganz Anderes, als das, was Du die ganze Zeit schon machst!

Aber Achtung! Zu lange Pausen können einen dazu verleiten, das Schreiben der Bewerbungen aufzuschieben. Besser sind viele kurze Pausen, die Du über den Tag verteilst. ;)

 

Hier nochmal die wichtigsten Punkte in kurz:

  • ‍Sei Dir darüber im Klaren, dass Du Bewerbungen schreibst, um dadurch etwas für Dich selbst zu erreichen!
  • Werde bei Frust aktiv. Gehe deine bisherigen Bewerbungen durch und suche nach Abturnern. Hole dir neue Anregungen und mache es besser!
  • Wenn gar nichts mehr geht: professionelle Hilfe von außen holen!
  • Schaffe dir ein angenehmes Umfeld für das Schreiben deiner Bewerbungen. Mögliche Nervtöter abschalten.
  • Realistisch planen. Sich Deadlines und Ziele setzen.
  • Genügend Pausen machen und diese sinnvoll nutzen!

 

Wir hoffen, Du bist jetzt hoch motiviert und weißt jetzt, wie Du anstatt mit Frust mit Vollpower weiter machen kannst!

 

Quellen:

http://karrierebibel.de/selbstmotivation/

http://www.zeit.de/campus/2012/s1/vorstellen-3-absagen

http://www.steffenkirchner.de/blog/motivations-und-mentaltipps-fuer-eine-meisterhafte-bewerbung/

Weitere Artikel:
HQ - Deutschland
On-apply GmbH
Solmsstraße 83
60486 Frankfurt am Main

Tel.: +49 (0)69 348 7986 0
Fax : +49 (0)69 348 7986 10
E-Mail: 
Impressum AGBs Nutzungsbedingungen Datenschutz
HQ - USA
onapply
720 University Ave 
Palo Alto, CA 94301

E-Mail: 
www.onapply.com