Newsletter abonnieren
x
Erhalten Sie weitere wertvolle Tipps zum Thema Online Rekrutierung exklusiv per E-Mail.
Vielen Dank für Ihre Anmeldung!
Oops! Something went wrong while submitting the form

Wie mobil-optimiert sind Ihre Karriereseiten?

5 Tipps, wie Sie Ihren Karrierebereich auf mobilen Endgeräten optimal darstellen!

Mobile Technologien verändern die Arbeitswelt und bringen neue Anforderungen an das HR mit sich. Laut Mobile Recruiting 2016, einer Studie von der Digitalagentur Wollmilchsau, entwickelt sich das Recruitment in Deutschland nur sehr langsam. Nur 61 % der DAX-Unternehmen bieten mobil-optimierte Karriereseiten und 56 % mobil-optimierte Stellenbörsen an. Lediglich 31 % ermöglichen es den Bewerbern, sich mobil über ein Bewerbungsformular zu bewerben. Dabei ist der Karrierebereich das Herzstück des Recruitments. Wir geben Ihnen 5 Tipps, wie Sie Ihre Job- und Karriereseiten mobil optimieren.

#1 Mobile First Testen Sie, ob Ihre Karriereseiten mobil-optimiert sind!

Es führt kein Weg an Mobile First vorbei – auch für das Recruitment. Immer mehr Jobsuchende suchen zwischendurch auf Ihrem Smartphone oder Tablet nach Stellenangeboten. Das Surfen mit dem Smartphone und anderen mobilen Endgeräten nimmt weiter zu. Bei der Gestaltung von Webseiten wird es daher immer wichtiger, auf diese Entwicklung zu reagieren und sein Webdesign zuerst für mobile Endgeräte zu optimieren. Sie sind sich nicht sicher, ob Ihre Karriereseiten für Mobilgeräte optimiert sind? Google bietet hierzu ein kostenloses Testing Tool an. Auch Ihre Stellenbörse sollte mobil-optimiert sein. Besonders Filtermöglichkeiten sind unabdingbar. Bewerber erwarten eine reibungslose Nutzung auf mobilen Endgeräten.

Mobil-optimiertes Bewerbungsformular

#2 Candidate Journey Bieten Sie Ihren Bewerbern eine angenehme Reise!

Bei der Reise des Kandidaten von der Suche eines Jobs bis zur Bewerbung sind die Karriereseiten einer der ersten Berührungspunkte mit Ihrem Unternehmen. Gestalten Sie daher die Karriereseiten so benutzerfreundlich wie möglich und vermeiden Sie, dass unzählige Klicks nötig sind, um zur gewünschten Stellenanzeige zu gelangen. Die Navigation sollte übersichtlich sein. Wenn potenzielle Kandidaten sich unterwegs mit Ihrem Smartphone auf Ihrem Karrierebereich befinden, sollten sie nicht mühsam hin- und herscrollen müssen, um die langen Texte zu lesen. Die Bewerber sind ansonsten gezwungen, sich zu einem späteren Zeitpunkt Ihre Karriereseiten auf einem PC oder Laptop anzuschauen. Bieten Sie Ihren Kandidaten ein besseres Bewerbungserlebnis und vermeiden Sie, dass die Bewerber Ihre Seiten verlassen und in der Zwischenzeit beim Wettbewerber landen. Buttons sollten mindestens so groß, wie der Nagel vom Zeigefinger dargestellt werden. Schauen Sie sich in dem Artikel Karriereseiten in geil, 11 gelungene Beispiele an, die Bock aufs Bewerben machen.

#3 Mobiles Recruiting Ermöglichen Sie es Bewerbern sich mobil zu bewerben!

Die Digitalisierung verändert den Bewerbungsprozess. Immer mehr Unternehmen bevorzugen den Eingang einer Bewerbung über das Bewerbungsformular. Auch Bewerber profitieren von mobil-optimierten Bewerbungsformularen. Die Bewerbung erfolgt blitzschnell und Bewerber erhalten sofort eine Eingangsbestätigung. Im Vergleich zu E-Mail Bewerbungen bietet es viele Vorteile. Sie automatisieren und beschleunigen Ihren Bewerbungsprozess. Die Papierbewerbung ist fast ausgestorben. Mobil-optimierte und benutzerfreundliche Bewerbungsformulare sind ein Must-have für Ihren Recruiting-Erfolg. Wenn das Formular nicht optimiert ist, wird das Ausfüllen über kleine Smartphone-Bildschirme unmöglich. Verzichten Sie auf Bewerbungsformulare mit Login und halten Sie sich kurz. Formulare mit umständlichen Anmeldeprozeduren sprengen die Geduld der Bewerber. Der Bewerbungsprozess muss barrierefrei ablaufen. Wichtig bei mobilen Bewerbungen sind die Verknüpfungen zu Xing und LinkedIn Profilen. Sie ermöglichen eine Bewerbung mit nur einem Mausklick (One-Click-Bewerbung). Lesen Sie in dem Artikel Online-Bewerbungsformulare einfach erstellen, wie Sie ein bewerber-freundliches Formular erstellen.

Video: Wie erstelle ich ein Bewerbungsformular?
‍‍Weitere Tipps zu der Erstellung von Bewerbungsformularen erhalten Sie in unserem kurzen Video!

#4 SEO Erhöhen Sie Ihre Auffindbarkeit mit Suchmaschinenoptimierung!

Bewerber beginnen häufig Ihre Suche nach Stellenangebote auf Google. Nicht mobil-optimierte Webseiten werden von Google bei der Suche mit mobilen Endgeräten als weniger relevant eingestuft. Ihre Suchergebnisse erscheinen dann nicht auf den obersten Plätzen im Ranking, sondern deutlich weiter unten. Google empfiehlt „Responsive Design" als Mittel der Wahl. Bei Aufruf des Internetangebots wird dazu die jeweilige Bildschirmgröße und -auflösung abgefragt und die Website dann entsprechend formatiert. Gestalten Sie Ihre  Webseiten in einem responsive Design, sodass das Ein- und Auszoomen überflüssig wird. Achten Sie auf schnelle Ladezeiten der Webseiten, indem die Bilder nicht zu groß sind, Sie saubere Codes schreiben und JavaScript im Footer der Webseite laden. Mit der Optimierung erhöhen Sie die Auffindbarkeit Ihrer Karriereseiten und erzeugen hohen Traffic. Google stellt mit PageSpeed Insights ein kostenloses Tool zur Verfügung, mit welchem Sie die Performance Ihrer Website messen können.

#5 Bewerbermanagement-Software (BMS) Vereinfachen Sie Ihren Rekrutierungsprozess!

Wer noch nie mit einer BMS gearbeitet hat, wird vielleicht denken, dass es vor allem sehr aufwendig oder teuer sein kann mit der Software zu arbeiten. Neue Technologien eröffnen jedoch neue Möglichkeiten und entlasten Personaler. Nutzen Sie diese Chance! Mit einer BMS können Sie alle Ausschreibungen und Bewerberinformationen an einem Ort verwalten und behalten den Überblick über den gesamten Bewerbungsprozess. Dadurch gestaltet sich der Prozess effizienter und schneller und Sie sparen Zeit und Geld. Mit nur wenigen Klicks erstellen Sie eine professionelle Karriereseite passend zu Ihrem Corporate Design. Gestalten Sie ganz einfach Stellenanzeigen im Stellenanzeigen-Baukasten. Natürlich suchmaschinen- und mobil-optimiert! Ihre Ausschreibungen sind damit auf Ihrer Karriereseite sowie über Suchmaschinen gut auffindbar. Lesen Sie in dem Artikel 10 Gründe für eine Bewerbermanagement-Software, welche weiteren Vorteile eine Software bietet.

Bewerbermanagement-Software kostenlos testen
‍‍‍Testen Sie eine Bewerbermanagement-Software, die Freude bereitet!

Fazit

Das Mobile Recruiting ist noch lange nicht da angekommen, wo es sein sollte. Viele Unternehmen sind noch traditionell eingestellt. Sie gehen davon aus, dass mobile Bewerbungen erst künftig größere Bedeutung erlangen werden. Dabei müssen Arbeitgeber schnell erreichbar sein, sonst sind die passenden Kandidaten weg. Bewerber greifen immer mehr über Smartphones auf Karriereseiten von Unternehmen zu und erwarten auch, dass Bewerbungsprozesse einfach mobil möglich sind. Oft werden mobil-optimierte Karriereseiten nicht angeboten, da sie zu teuer oder zu hohen Aufwand bedeuten. Diese Hürden sollten umgangen werden, indem ein Bewusstsein für die Bedeutung mobil-optimierter Webseiten geschaffen wird. Gehören Sie zu den Vorreitern und schaffen Sie Akzeptanz innerhalb des Unternehmens und begeistern Sie potenzielle Kandidaten schon vor dem Vorstellungsgespräch.

HQ - Deutschland
On-apply GmbH
Solmsstraße 83
60486 Frankfurt am Main

Tel.: +49 (0)69 348 7986 0
Fax : +49 (0)69 348 7986 10
E-Mail: 
ImpressumAGBsNutzungsbedingungenDatenschutz