REGISTRIEREN
REGISTRIEREN

Nutzen Sie bereits eine Bewerbermanagement Software?

Geschrieben von Katja

10 Gründe, warum sich Personaler für eine Software entscheiden sollten

Bewerbermanagement

HR-Verantwortliche werden in Zeiten von Fachkräftemangel, demografischer Lücke und Globalisierung vor immer größere Herausforderungen gestellt - mit wenig Budget erfolgreich neue Stellen zu besetzen. Laut RecruitingTrends 2017, einer Studie von Staufenbiel Institut & Kienbaum, werden 40 % der Personaler trotz Digitalisierung noch immer nicht von einer Bewerbermanagement Software (BMS) unterstützt. Dabei bietet eine BMS eine Reihe an Vorteilen, die wir Ihnen hier am Beispiel von onapply bms vorstellen.

1. Alle Ausschreibungen und Bewerberinformationen an einem Ort

Wer noch nie mit einer BMS gearbeitet hat, wird vielleicht denken, dass es vor allem sehr aufwendig oder teuer sein kann. Neue Technologien eröffnen jedoch neue Möglichkeiten und entlasten Personaler. Nutzen Sie diese Chance! Mit einer BMS können Sie alle Ausschreibungen und Bewerberinformationen an einem Ort verwalten und behalten den Überblick über den gesamten Bewerbungsprozess. Tauschen Sie sich mit Ihren Kollegen und den Abteilungen innerhalb des Systems aus. Dadurch gestaltet sich der Prozess effizienter und schneller und Sie sparen Zeit und Geld.

2. Unkomplizierter Implementierungsprozess – sofort einsatzbereit

Eine cloud-basierte BMS braucht keine interne IT und ist in wenigen Minuten einsatzbereit. Sie ist jederzeit und überall für Sie zugänglich und erfordert keine langwierigen Onboarding-Prozesse. Ob Startup, KMU oder Konzern - Bewerbermanagement Systeme funktionieren für jede Unternehmensgröße, auch für Unternehmen mit kleinem Budget. Mit regelmäßigen Funktions-Updates bleiben Sie auf dem neuesten Stand.

unser

In 5 Minuten einsatzbereit. Testen Sie jetzt eine Bewerbermanagement-Software, die Freude bereitet.

3. Bauen Sie fix eine Karriereseite auf Ihrer Website

Mit nur wenigen Klicks können erstellen Sie eine professionelle Karriereseite passend zu Ihrem Corporate Design. Gestalten Sie ganz einfach Stellenanzeigen im Stellenanzeigen-Baukasten. Natürlich suchmaschinen- und mobil-optimiert! Ihre Ausschreibungen sind damit auf Ihrer Karriereseite sowie über Suchmaschinen gut auffindbar. In unserem Artikel »Wie mobil-optimiert sind Ihre Karriereseiten? finden Sie Tipps & Tricks für Ihren Karrierebereich.

4. Stellenanzeige direkt aus dem System heraus schalten - Multiposting

Viele Bewerbermanagement Systeme bieten die Möglichkeit an, Stellenanzeigen-Angebote direkt aus dem System zu buchen und sie über eine Multiposting-Funktion auf den verschiedenen Plattformen gleichzeitig zu verteilen. So gewinnen Sie eine größere Reichweite. Mixen Sie klassische, branchenspezifische und netzwerkorientierte Stellenbörsen. Nutzen Sie zusätzlich Social-Media-Kanäle, wenn Sie insbesondere die Generation Y oder Z erreichen wollen. Ein weiteres wichtiges Kriterium, um die Reichweite zu vergrößern, ist der Inhalt der Stellenanzeige. Sorgen Sie dafür, dass die Stellenanzeige attraktiv geschrieben und gestaltet ist. Lesen Sie in unserem Blog mehr zum Thema: »10 Tipps für bessere Stellenanzeigen (Inkl. Vorlagen und Checkliste für Ihre Stellenanzeige).

5. Bewerbungsformulare - machen Sie Schluss mit Excel-Tabellen, etc.

Mit einer BMS können Sie Ihren Bewerbern die wichtigsten Fragen über ein Bewerbungsformular stellen. So können Sie Ihre eingegangenen Bewerber nach Kriterien wie z.B. Sprachkenntnisse, Skills, Bildung etc. filtern und sie somit leichter miteinander vergleichen. Die Daten werden automatisch erfasst und sortiert. Eine Matching- und Ranking Funktion unterstützt bei der Vorauswahl. Voraussetzung dafür ist natürlich, dass Sie die passenden Fragen stellen. Das Format sind meistens Dropdown- oder Checkbox-Fragen.
Tipp: Gestalten Sie das Formular nicht zu umfangreich und bieten Sie Ihren Bewerbern damit eine positive Candidate Experience, mit der Sie in Erinnerung bleiben. 

6. Mobiles Teamwork - tauschen Sie sich aus

Ein weiterer Vorteil einer Bewerbermanagement Software ist die Möglichkeit, mit Kollegen gemeinsam am Recruiting Prozess zu arbeiten. Teilen Sie beispielsweise die Kandidaten mit Ihren Kollegen und tauschen Sie sich über die Kommentarfunktion aus. Laden Sie unbegrenzt Nutzer ein, treffen Sie gemeinsam Entscheidungen und gehen Sie sicher, dass Sie gemeinsam den geeigneten Kandidaten für Ihre Vakanz finden. Und das alles ohne Email-Ping-Pong oder Meeting-Marathon.

7. Automatisierte Mailings - E-Mail Chaos war gestern

E-Mails ohne Aufwand versenden, personalisiert und immer zum richtigen Zeitpunkt? Mit einem Bewerbermanagementsystem ist das ganz einfach. Hinterlegen Sie E-Mail-Vorlagen und den Rest erledigt das System für Sie. Eingangsbestätigungen, Terminvorschläge, Einladungen und Absagen werden automatisiert versendet. So lässt sich die Reaktionszeit verkürzen und die Fehlerquote minimieren. Zu lange Wartezeiten fallen negativ auf. Hinzu kommt, dass man qualifizierte Bewerber verliert, weil sie in der Zwischenzeit schon andere Angebote wahrgenommen haben. Beschleunigen Sie Ihre Entscheidungen und zeigen Sie mit einem schnellen Feedback Wertschätzung gegenüber Ihren Bewerbern.

Wussten Sie, dass Sie mit onapply bms Absagenvorlagen anlegen, ohne Mühe personalisieren und terminiert verschicken können?
So können Sie mit nur einem Klick ein Absageschreiben auswählen und für einen Termin, beispielsweise 5 Tage in der Zukunft, terminieren. Damit sparen Sie viel Zeit, die Sie für andere Bewerbungsschritte verwenden können.

8. Reports und Statistiken - 
Bereitstellung von KPIs

Zum Leistungsspektrum einer umfassenden Bewerbermanagement Software gehören Analysemöglichkeiten und Auswertungsfunktionen, um die Prozesse zu optimieren und Ihren Rekrutierungserfolg zu verbessern. Damit haben Sie alle Kennzahlen, die Ihren Recruiting Prozess betreffen, immer im Blick. Erfahren Sie in unserem Artikel »Klickstatistiken für eine bessere Stellenanzeige, mehr über die Bedeutung von Klickstatistiken und was wir aus ihnen lernen können.

9. Talentpool - Ein must have für die Zukunft

Sie können einen Bewerber zurzeit nicht einstellen, halten Ihn aber grundsätzlich für sehr talentiert? Mit einer BMS können Sie sich einen Talentpool aus qualifizierten Bewerbern aufbauen. Da die Bewerber der Einladung in den Talentpool aktiv zustimmen, können Sie diese auch länger als 6 Monate nach der Bewerbung kontaktieren. Ein solcher Pool qualifizierter Bewerber ist in Zeiten, in denen gutes Personal knapp ist, Gold wert.

10. Benutzerfreundlichkeit - Usability ist das A und O

Eine gute Bewerbermanagement Software ist einfach und intuitiv zu bedienen. Sie hat eine übersichtliche Benutzeroberfläche und zeichnet sich aus, indem sie selbsterklärend ist, kurze Pfade hat und schnell eine Aktion ausführt. Usability gehört zu den wichtigsten Kriterien der Personaler und steigert die Motivation des Nutzers. Testen Sie doch einfach mal eine BMS in Ihrem Arbeitsalltag. Registrieren Sie sich innerhalb weniger Minuten und kostenlos für onapply bms und verschaffen Sie sich selbst einen ersten Eindruck.

Legen Sie los

Bei onapply steht die Benutzerfreundlichkeit an erster Stelle. Egal ob IT-Profi oder Computerneuling - jeder kann onapply bedienen. Als cloudbasierte Software ist onapply bms sofort für Sie verfügbar sowie jederzeit und überall zugänglich. Sie benötigen keine aufwendige Implementation und langwierige Onboarding-Prozesse, onapply ist in nur 5 Minuten einsatzbereit.

Sie wollen wissen, auf was Sie bei der Auswahl und Einführung einer Bewerbermanagement Software achten sollten? Lesen Sie dazu den folgenden »Blogartikel.

 

Sie haben noch viele weitere Möglichkeiten Ihren Rekrutierungsprozess zu optimieren!

Eine große Auswahl davon finden Sie in unserem eBook zu diesem Thema!

eBOOK HERUNTERLADEN UND EFFIZIENT REKRUTIEREN

Weitere Artikel zu diesem Thema

Employer Branding: So picken Sie sich die Rosinen aus dem Kuchen Employer Branding: So picken Sie sich die Rosinen aus dem Kuchen

Gute Fachkräfte zu finden, die Ihnen auch noch auf längere Zeit erhalten bleiben, ist heute gar nicht mehr so einfach. Eine gute Employer Branding Strategie kann hier Abhilfe leisten. Was ist Employer Branding und warum lohnt es sich, einen genaueren Blick auf die Bewerbung des Unternehmens als Arbeitgeber*in zu werfen?

Sail away with me honey: Generationenunterschiede in der Rekrutierung Sail away with me honey: Generationenunterschiede in der Rekrutierung

Ihr Unternehmen und Ihre Personalabteilung müssen sich bei der Rekrutierung nunmehr auf vier unterschiedliche Generationen einstellen. Von der richtigen Ansprache bis zur produktiven Zusammenarbeit gibt es einiges zu tun. Wie unterscheiden sich die Generationen und wie lassen sich diese Unterschiede zur Stärke Ihres Unternehmens machen?

10 Gründe, warum sich Personaler für eine Software entscheiden sollten